Патологическая анатомия / Педиатрия / Патологическая физиология / Оториноларингология / Организация системы здравоохранения / Онкология / Неврология и нейрохирургия / Наследственные, генные болезни / Кожные и венерические болезни / История медицины / Инфекционные заболевания / Иммунология и аллергология / Гематология / Валеология / Интенсивная терапия, анестезиология и реанимация, первая помощь / Гигиена и санэпидконтроль / Кардиология / Ветеринария / Вирусология / Внутренние болезни / Акушерство и гинекология Medizinische Parasitologie / Pathologische Anatomie / Pädiatrie / Pathologische Physiologie / Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde / Organisation eines Gesundheitssystems / Onkologie / Neurologie und Neurochirurgie / Erbkrankheiten, Genkrankheiten / Haut- und sexuell übertragbare Krankheiten / Anamnese / Infektionskrankheiten / Immunologie und Allergologie / Hämatologie / Valeologie / Intensivmedizin, Anästhesiologie und Intensivpflege, Erste Hilfe / Hygiene und hygienische und epidemiologische Kontrolle / Kardiologie / Veterinärmedizin / Virologie / Innere Medizin / Geburtshilfe und Gynäkologie
Zuhause
Über das Projekt
Medizinische Nachrichten
Für Autoren
Lizenzierte Bücher über Medizin
<< Zurück Weiter >>

LABORDIAGNOSE VON MONOREA

Die Diagnose von Gonorrhoe basiert auf Daten aus bakterioskopischen und bakteriologischen Studien.

Für die Mikroskopie und Kultur wird pathologisches Material von Männern aus entnommen

Harnröhre, distales Rektum, nach dem Zeugnis des Geheimnisses der Prostata und der Samenbläschen; bei Frauen - aus der Harnröhre, dem Gebärmutterhalskanal, dem distalen Rektum und nach Angaben - dem Geheimnis der Drüsen des Vestibüls; bei Mädchen aus der Vagina, der Harnröhre und dem distalen Rektum. Die Mikroskopie nach Indikationen unterliegt: rektalem Spülwasser, frisch freigesetztem Urinsediment, Bindehaut und Rachen.

Bei Männern wird der pathologische Ausfluss durch eine Schleife aus der Tiefe der Harnröhre entnommen, nachdem zuerst die Öffnung mit einem mit einer isotonischen Natriumchloridlösung angefeuchteten Tupfer gereinigt wurde.


Bei Frauen wird der pathologische Ausfluss aus der Harnröhre, den Bartholindrüsen und den paraurethralen Passagen mit einem Volkman-Löffel oder einer Schlaufe aus dem Zervixkanal mit einer Vaginalzange oder einer Schleife entnommen.

Bei der Durchführung bakterioskopischer Untersuchungen werden Aszitesagar oder Aszites-freie Kulturmedien verwendet.
<< Zurück Weiter >>
= Zum Lehrbuchinhalt springen =

LABORDIAGNOSE VON MONOREA

  1. BEHANDLUNG VON MONOREA
    Die Behandlung von Gonorrhoe besteht aus: - Ätiopathogenetik; - Immuntherapie; - lokal; - Physiotherapie. Bei akuter und subakuter austretender frischer unkomplizierter Gonorrhoe ist die Behandlung nur ätiopathogenetisch; Bei trägen, komplizierten und chronischen Formen ist eine komplexe Behandlung erforderlich, die mit einer Immuntherapie beginnt. Art und Dosierung der Antitumormittel sind festgelegt
  2. LABORDIAGNOSEVERFAHREN
    Das klinische Bild von Hautpilzerkrankungen ist sehr polymorph, daher muss die Diagnose in allen Fällen durch Laborforschungsmethoden bestätigt werden. Für die Labordiagnose von Mykosen werden mikroskopische, lumineszierende, kulturelle, immunologische (allergologische und serologische) Forschungsmethoden sowie Tierversuche verwendet. Labordiagnostik
  3. Instrumentelle Diagnostik im Labor
    Die Diagnose einer schweren chronischen Herzinsuffizienz mit klar definierten klinischen Manifestationen bereitet normalerweise keine großen Schwierigkeiten. Es basiert hauptsächlich auf den folgenden klinischen Kriterien für die Herzdekompensation, die in Tabelle 50 gezeigt sind. In den meisten Fällen erfordert die Diagnose einer chronischen Herzinsuffizienz zwei "große" Kriterien oder ein "großes" und zwei "kleine" Kriterien. In
  4. Labormethoden zur Diagnose von Infektionskrankheiten
    Es gibt 5 Hauptdiagnosemethoden: 1) Mikroskopisch - Ermöglicht den direkten Nachweis des Erregers in dem dem Patienten entnommenen Material. Zu diesem Zweck wird der Abstrich auf verschiedene Arten gefärbt. Diese Methode spielt eine entscheidende Rolle bei der Diagnose vieler Infektionskrankheiten: Tuberkulose, Malaria, Gonorrhoe usw. 2) bakteriologisch - besteht in der Aussaat des Testmaterials
  5. Labordiagnostik
    Unter den Labormethoden zur Diagnose von IE ist die mindestens dreimal durchgeführte bakteriologische Untersuchung von venösem und arteriellem Blut von größter Bedeutung. Für die Auswahl der ABT ist jeweils die Bestimmung der mikrobiologischen Natur des IE erforderlich. Dies ist besonders wichtig bei der Entwicklung von Pilz- und Mischinfektionen. Abhängig von der verwendeten Technik ist die Häufigkeit der Inokulation des Erregers IE
  6. Labordiagnostik
    Labormethoden zur Diagnose von Malaria umfassen in erster Linie die Mikroskopie von Blutprodukten zum Nachweis von Parasiten roter Blutkörperchen. Bei der Untersuchung des Blutes auf Malaria werden Abstriche und dicke Tropfen hergestellt. In der praktischen Arbeit werden hauptsächlich dicke Tropfen verwendet, weil In einem dicken Tropfen sieht man 30-50 Mal mehr Blut als in einem Abstrich. Dicke Tropfen werden 50-60 Minuten lang untersucht.
  7. LABORDIAGNOSE
    Hauptindikatoren: spezifisches Gewicht des Blutplasmas, Überwachung von Hämatokrit, Elektrolyten • spezifische Diagnostik: • Mikroskopie des Stuhlgangs - eine charakteristische Form von Krankheitserregern (parallel angeordnet in Form von Fischschwärmen, mobil). Auf diese Weise können Sie eine vorläufige Diagnose stellen. • Die klassische Studie in der ersten Phase beinhaltet die Aussaat von 1% alkalischem Peptonwasser, gefolgt von der Aussaat
  8. Labordiagnostik
    In diesem Stadium kann die CFK-MV-Fraktion (KFK-MV) als Hauptmarker für Myokardschäden angesehen werden. KFK-MV weist eine hohe klinische Spezifität für die Diagnose von MI auf. Als Ergänzung oder Alternative zu KFK-MV können Herztroponine T und I (quantitative Analyse), Myoglobin, bestimmt werden, die sich durch eine hohe Spezifität für Myokardgewebe sowie eine hohe Empfindlichkeit auszeichnen. Unter
  9. Labordiagnose von Gewebehelminthiasen
    Labormethoden für Gewebehelminthiasen sind in der Regel entscheidend für die Erstellung und Registrierung einer Diagnose und die Auswahl einer rationalen etiotropen Therapie. Im Zusammenhang mit den Besonderheiten der Pathogenese der beschriebenen Krankheiten sind die Methoden der koprologischen Forschung zur Diagnose von Darmhelminthiasen nicht aussagekräftig. Derzeit gibt es parasitologische, immunologische, einschließlich
  10. Labordiagnostik
    Bisher war die am weitesten verbreitete diagnostische Methode für Phäochromozyten die Bestimmung der Ausscheidung von Katecholaminen und ihrer Metaboliten (Adrenalin, Noradrenalin, Vanillyl-Mindsäure) im Urin, und es wurden auch Katecholamin-Plasmaspiegel verwendet. Angesichts neuer Ideen zum Metabolismus von Katecholaminen finden diese Methoden derzeit keine Anwendung. Katecholamine sind bekannt
  11. Labordiagnostik
    In der Prodromalperiode von Masern wird häufig eine Leukopenie festgestellt, und bei Vorhandensein einer Leukozytose sollten sekundäre bakterielle Infektionen oder andere Komplikationen in Betracht gezogen werden. Schwere Lymphozytopenie (weniger als 2–10 ^ / l Lymphozyten) bezieht sich auf ungünstige prognostische Anzeichen. In der Prodromalperiode und in einem frühen Stadium kann das Auftreten eines Ausschlags in gefärbten Abstrichen von Sputum, Nasenschleim oder Urin festgestellt werden
  12. Labordiagnose der Syphilis
    Eine notwendige Bedingung für die Diagnose der Syphilis ist die Bestätigung durch das Labor, einschließlich des Nachweises des Erregers und der serologischen Reaktionen. Für die bakteriologische Forschung wird Gewebeflüssigkeit (Serum) gegen blasses Treponem entnommen, das durch die Methode der Reizung von Erosion oder Geschwüren in der Primärperiode, weinenden und erosiven Papeln, Erosion der Schleimhäute in der Sekundärperiode erhalten wird
  13. Labor- und Instrumentendiagnostik
    Die wichtigsten klinischen und Laborzeichen, die diese Prozesse widerspiegeln, sind: 1. Ein Anstieg der Körpertemperatur (von subfebrilen Zahlen auf 38,5-39 ° C). 2. Leukozytose, normalerweise nicht mehr als 12-15x10 / l. 3. Aneosinophilie. 4. Eine kleine Stichverschiebung der Blutformel nach links. 5. Die Erhöhung der ESR. Die Schwere all dieser Laborzeichen von MI hängt hauptsächlich von der Weite der Läsion ab.
  14. Labordiagnose von DIC
    Da das DIC-Syndrom durch die endgültige Wirkung der Wirkung von zwei Schlüsselenzymen, Thrombin und Plasmin, für seine Pathogenese bestimmt wird, sollte der diagnostische Prozess Tests umfassen, die die Ergebnisse ihrer Aktivität widerspiegeln. Basierend auf den Aufgaben umfasst die Labordiagnostik 3 Forschungsgruppen. 1. Schnelle Screening-Studien - sollen bestimmen: - Thrombozytenzahl
  15. Instrumentelle Diagnostik im Labor
    Die Ziele der Labor- und Instrumentenuntersuchung von Patienten mit Verdacht auf Atherosklerose sind: 1. Objektive Bestätigung des Vorhandenseins oder Nichtvorhandenseins von atherosklerotischen Gefäßveränderungen. 2. Klärung der Lokalisation atherosklerotischer Läsionen (Stenose oder Okklusion). 3. Klärung des Grades und der Prävalenz der atherosklerotischen Verengung der Arterien sowie des Schweregrads
  16. Instrumentelle Diagnostik im Labor
    In den meisten Fällen kann die Diagnose einer Erkrankung der Herzkranzgefäße und einer stabilen Angina bereits nach Befragung des Patienten gestellt werden. Das Fehlen von Schmerzen, die für Angina pectoris charakteristisch sind, ist kein ausreichender Grund, die Diagnose einer IHD abzulehnen. Bei jedem Patienten, der über wiederkehrende Schmerzen im Herzen klagt, insbesondere bei älteren und älteren Menschen,
  17. Laborkriterien für die Diagnose einer Eisenmangelanämie
    Die Diagnose von IDA basiert auf der Feststellung von Laboranzeichen von Anämie und Eisenmangel im Körper selbst. Eisenmangelanämie ist eine hypochrome, mikrozytische Anämie. Bei der Durchführung einer peripheren Blutanalyse mit einem Hämatologieanalysator mit IDA werden die folgenden Verstöße festgestellt: • eine Abnahme des Hämoglobins von weniger als 110 g / l auf 6 Jahre, weniger als 120 g / l über 6 Jahre, • eine Abnahme des Durchschnitts
  18. Labordiagnostik
    Harnsyndrom. 2. Reberg-Test - eine starke Abnahme der Filtration. 3. Die Blutseite ist normal. 4. Es kann zu einer Beschleunigung des ESR kommen. 5. Im EKG Anzeichen einer linksventrikulären Hypertrophie - ca. 2 Wochen nach Ausbruch der Krankheit. 6. Radiologische Vergrößerung
  19. Labordiagnostik
    Hypochrome Anämie: eine Abnahme des Hämoglobins unter 110 g / l, bis zu 20-30. Der Gehalt an roten Blutkörperchen ist manchmal normal, aber oft auf 1,5 Millionen reduziert. Farbindex <0,8. Anisozytose mit Tendenz zur Mikrozytose. Poikilozytose. Die Anzahl der Retikulozyten ist normal oder leicht erhöht. Bei einer sternalen Punktion wird der Gehalt an Sideroblasten bei Patienten <15% reduziert (normalerweise 20-40%). Eisengehalt in
  20. Labordiagnostik
    Der "Goldstandard" ist die Auswahl des Erregers. Es ist zu beachten, dass das Material schnell untersucht werden muss, weil Bakterien neigen aufgrund der Aktivität intrazellulärer Enzyme zu einer schnellen Autolyse. Das Forschungsmaterial ist Sputum, Pleuraerguss und andere Exsudate, Liquor cerebrospinalis, Blut, Schleim aus Nase und Rachen, Ausfluss von Augengeschwüren, Ausfluss aus dem Ohr,
Medizinisches Portal "MedguideBook" © 2014-2019
info@medicine-guidebook.com