Zuhause
Über das Projekt
Medizin Nachrichten
Zu den Autoren
Lizenzierte Bücher über Medizin
<< Voraus Weiter >>

Ungefähres eintägiges Menü der Kaliumdiät


Erstes Frühstück: frischer Krautsalat, Buchweizenbrei
bröckelig, Kaffee mit Milch.
Das zweite Frühstück: frischer Kohlsaft, eingeweichte Rosinen.
Mittagessen: vegetarische Kartoffelsuppe, gekochter Fleischpilaf mit Reis, Hagebuttenbrühe.
Sicher, getrocknete Aprikosen getränkt.
Abendessen: Fisch-Aspik, Kartoffelschnitzel, Tee mit Milch.
Für die Nacht: Kefir.
<< Voraus Weiter >>
= Gehe zum Tutorial content =

Ungefähres eintägiges Menü der Kaliumdiät

  1. Ungefähre Tageskarte mit Ausnahme von Fleisch
    Erstes Frühstück: Gemüsesalat mit Pflanzenöl, weichgekochtes Ei, Karottenpudding mit Äpfeln und Hirse, Tee. Das zweite Frühstück: Brühe Hüften. Mittagessen: Milchnudelsuppe oder Milchsuppe mit Kürbis und Grieß, gebratene Kartoffelkoteletts, Gelee. Teezeit: frische Äpfel. Abendessen: gebackene Syrniki, Rüben, gefüllt mit Reis und Äpfeln, Tee. Nachts: Kompott oder Auskochen von Weizenkleie.
  2. Ungefähres Tagesmenü für Myokardinfarkt
    ERSTE RATION I. Auf nüchternen Magen: eine Infusion von Pflaumen. Erstes Frühstück: Buchweizenbrei, gerieben auf Milch, geriebener Quark mit Zucker (Zucker aus dem Tagespreis), Gerstenkaffee mit Milch (Zucker aus dem Tagespreis). Zweites Frühstück: Apfelmus (oder irgendeine Frucht) mit Zucker (Zucker von der täglichen Norm), Brühe Hüften. Mittagessen: Brühe mit Eierflocken, gekochtes Hühnchen, schwarze Johannisbeergelee. Teezeit:
  3. Ungefähre Tagesmenüs für akute Lungenentzündung
    I. Erstes Frühstück: Milchgrießbrei, Tee mit Milch. Das zweite Frühstück: ein weich gekochtes Ei 1 Stück, Brühe Hüften. Mittagessen: Fleischbrühe mit Eierflocken, Dampfkoteletts, Kartoffelbrei, Apfelkompott. Mittagessen: Äpfel ohne Zucker gebacken, Hefe trinken mit Zucker. Abendessen: Püree aus getrockneten Aprikosen, Hüttenkäse mit Milch, Tee mit Zitrone. Für die Nacht: Milch. Ii. Erstes Frühstück: Halbflüssiger Brei
  4. Ungefähre Tagesmenüs für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Atherosklerose)
    I. Erstes Frühstück: gekochtes Fleisch, Vinaigrette mit Pflanzenöl, Kaffee mit Magermilch. Zweites Frühstück: frischer Krautsalat mit Äpfeln oder Meerkohl. Mittagessen: Abkochung von Hüften, Apfel. Mittagessen: vegetarische Suppe mit Pflanzenöl (eine halbe Portion), gekochtes Fleisch mit Kartoffeln, Gelee. Abendessen: Gelierter Fisch, Grießauflauf mit Fruchtsoße, Tee mit Zucker. Zur Nacht:
  5. Ungefähres Tagesmenü für Patienten mit Rheuma in der akuten Phase der Krankheit
    Erstes Frühstück: weich gekochte Eier (2 Stück), Haferbrei, Tee mit Milch. Das zweite Frühstück: ein Apfel ohne Zucker. Mittagessen: vegetarische Suppe ohne Salz (eine halbe Portion), gekochtes Fleisch mit Nudeln, Fruchtgelee. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: gekochter Fisch, Kohl - Karottenschnitzel, Tee mit Milch. Für die Nacht: Kefir. Den ganzen Tag: Weißbrot 100
  6. Ungefähre Ein-Tages-Menüs für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems mit Kreislaufversagen von I-II und Grad
    Erstes Frühstück: Frischkäse, Milchgrießbrei (eine halbe Portion), Tee mit Milch. Zweites Frühstück: frische Äpfel. Mittagessen: Gerstensuppe mit Gemüse (eine halbe Portion) vegetarisch, gekochtes Fleisch mit Karottenpüree, Apfelkompott. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: gekochter Fisch mit gekochten Kartoffeln, Obst Pilaf (eine halbe Portion), Tee mit Milch. Für die Nacht: Sauermilch. Erstes Frühstück:
  7. Ungefähres eintägiges Menü für Patienten mit Rheumatismus mit einer geringen Aktivität des rheumatischen Prozesses ohne ausgeprägte Anzeichen von Kreislaufversagen
    Erstes Frühstück: weichgekochte Eier (2 Stück), mit Sauerrahm gebackene Käsekuchen, Tee mit Milch. Zweites Frühstück: gekochtes Fleisch, Hefe trinken ohne Zucker. Mittagessen: vegetarische Suppe (eine halbe Portion), gekochtes Fleisch mit Nudeln, Fruchtgelee. Snack: Hefe trinken ohne Zucker. Abendessen: Fleischbällchen, in saurer Sahne gebacken, mit gekochten Kartoffeln, Karottenschnitzel, gebraten auf Gemüse
  8. Beispielmenü für die Woche
    MONTAG Erstes Frühstück: Koteletts oder Karottenschnitzel, Würstchen, Bratäpfel, Schwarzbrot. Zweites Frühstück: Hering, gründlich mit Salzkartoffeln, Tee mit Milch und Xylitol getränkt. Mittagessen: vegetarischer Borschtsch, gekochter Stroganoff aus Rindfleisch, Dörrobstkompott, Schwarzbrot. Teezeit: Äpfel. Abendessen: Käsekuchen, Gemüseeintopf, Tee mit Zucker. Für die Nacht: Pflaumen. DIENSTAG Erstes Frühstück:
  9. Beispielmenü für die Woche (Diät 7)
    MONTAG Erstes Frühstück: Reismilchbrei, Fleischkäse, Tee mit Zucker. Zweites Frühstück: Hüttenkäsepudding. Mittagessen: Gemüsesuppe, gekochtes Stroganoff, Trockenfrüchtekompott. Abendessen: gedünstete Fischkoteletts, Pasta und Quarkauflauf, Milch. Für die Nacht: ein Glas süßer Joghurt. DIENSTAG Erstes Frühstück: Buchweizenbrei mit Milch, Karottenschnitzel, Tee mit Zucker. Der zweite
  10. Beispielmenü für die Woche mit Gicht MONTAG
    Auf nüchternen Magen: Heckenrose. Erstes Frühstück: Tee mit Milch, Gurkensalat mit saurer Sahne. Das zweite Frühstück: Fruchtsaft. Mittagessen: Reissuppe mit Kartoffeln auf Gemüsebrühe, gebratene Kohlköpfe, getrocknetes Fruchtkompott. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: Omelette, Karotte zrazy mit Pflaumen, Tee mit Zitrone. Für die Nacht: Kefir. Dienstag NASHALT: DOGROSE-Brühe. Erstes Frühstück: Tee mit Milch, Salat mit
  11. Beispielmenü für Low-Level-Rheumatismus
    Erstes Frühstück: weiche Eier (2 Stück), Hüttenkäse mit Milch, Tee. Das zweite Frühstück: Käse 50 g, Weizenkleie Abkochung. Mittagessen: vegetarischer Borschtsch mit saurer Sahne (eine halbe Portion), gekochtes Fleisch Stroganoff, gekochte Kartoffeln, Fruchtgelee oder Milch. Teezeit: frische Äpfel. Abendessen: gekochter Fisch, gebacken unter Milchsauce, Hüttenkäseauflauf oder Pasta und Hüttenkäseauflauf. An
  12. Wöchentliches Menü für chronisches Nierenversagen (Diät 76)
    MONTAG Erstes Frühstück: Quark - Apfelpudding, Apfelpüree mit Schlagweiß, Fruchtsaft. Das zweite Frühstück: geriebene Karotten mit Zucker. Mittagessen: vegetarische Gemüsesuppe, gekochtes Fleisch mit Tomatensauce. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: Omelett-Protein, Tee mit Zucker. Für die Nacht: Fruchtsaft. DIENSTAG Erstes Frühstück: Müsli "Hercules" auf Milch, Gemüsesalat auf
  13. Probenmenü für die Woche mit Leberzirrhose während der Ausgleichszeit
    MONTAG Erstes Frühstück: Quark mit Zucker und Sauerrahm, Milch Haferbrei, Tee. Das zweite Frühstück: Bratapfel. Mittagessen: vegetarische Gemüsesuppe in Pflanzenöl, gekochtes Hühnchen in Milchsauce, gekochter Reis, Dörrobstkompott. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: gekochter Fisch mit weißer Sauce auf Gemüsebrühe, Kartoffelpüree, Käsekuchen mit Quark, Tee mit Milch. Zur Nacht:
  14. Probenmenü für die Woche mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür (Diät 16)
    Diese therapeutische Nahrung wird für Patienten mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, akuter Gastritis und chronischer Gastritis mit erhaltenem Sekretion nach der Abschaffung der Diät 1a empfohlen. MONTAG Erstes Frühstück: Reismilch-Schleimbrei, Rührei, Milch. Das zweite Frühstück: Milch, Quark oder Sahne aus Joghurt. Mittagessen: schleimige Hafermehlsuppe, Soufflé von gekochtem Fleisch, Kartoffelpüree
  15. Probenmenü für die Woche mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür (Diät 1a)
    MONTAG Erstes Frühstück: Reisbrei, Omelette, Milch. Zweites Frühstück: Milch. Mittagessen: Haferschleim-Milch-Schleim-Suppe, Soufflé von gekochtem Fleisch, getrocknetes Fruchtkompott. Snack: Milch, gekochtes Ei. Abendessen: Buchweizenbrei milchig-schleimig, weich gekochtes Ei, Milch. Für die Nacht: Milch. DIENSTAG Erstes Frühstück: Milchgrießbrei, Rührei, Milch. Zweites Frühstück: Milch. Mittagessen: Reissuppe
  16. Probenmenü für den Tag mit Leberzirrhose mit Verschlimmerung der Krankheit
    I. Erstes Frühstück: Dampf-Fleisch-Souffle, Reismilchbrei gerieben. Das zweite Frühstück: Bratapfel mit Zucker. Snack: Abkochung von Hüften, Cracker mit Zucker. Mittagessen: vegetarische Graupensuppe mit Gemüse, Dampfpasteten, gekochte Fadennudeln, Fruchtgelee. Abendessen: Dampfbällchen, Karottenpüree, zuckerfreier Hüttenkäsepudding, Gelee. Für die Nacht: Kefir. Ii.
  17. Aktivatoren von Kaliumkanälen
    Der Hauptvertreter dieser Gruppe ist Nicorandil. Es hat einen doppelten Wirkmechanismus: 1) aktiviert ATP-abhängige Kaliumkanäle, 2) wirkt nitratartig. Durch systemische und koronare Vasodilatation reduziert es die Vor- und Nachbelastung. In experimentellen Studien unter Ischämie und Reperfusion wurde die Aktivierung von K + ATP-abhängigen Kanälen von einem kardioprotektiven Effekt begleitet.
  18. Langzeitdiäten
    DIET MICHEL MONTIGNAC Charakteristik Die vielseitigste. Wie viele Kilogramm können Sie unbegrenzt verlieren? Dauer Die erste Phase - bis Sie aufhören, Gewicht zu verlieren. Die zweite - bis Sie gelangweilt sind. Essence Diet besteht aus zwei Phasen. Der Zweck des ersten ist es, den Körper zu reinigen und, wenn nötig, Gewicht zu reduzieren; Die zweite Phase ist die Aufrechterhaltung des erzielten Ergebnisses. Das Grundprinzip ist die Aufteilung der Produkte (in
  19. Express Diäten
    Express Diäten
  20. Andere Diäten
    Andere
Medizinisches Portal "MedguideBook" © 2014-2016
info@medizin-guidebook.com