Zuhause
Über das Projekt
Medizinnachrichten
Zu den Autoren
Lizenzierte Bücher über Medizin
<< Ahead Weiter >>

Ungefähres Tagesmenü für Patienten mit Rheuma in der akuten Phase der Erkrankung


Erstes Frühstück: weich gekochte Eier (2 Stück), Haferflockenbrei, Tee mit Milch.
Das zweite Frühstück: ein Apfel ohne Zucker.
Mittagessen: vegetarische Suppe ohne Salz (halbe Portion), gekochtes Fleisch mit Nudeln, Fruchtgelee.

Mittagessen: Abkochung von Wildrose.

Abendessen: gekochter Fisch, Kohl-Karotten-Schnitzel, Tee mit Milch.
Für die Nacht: Kefir.
Den ganzen Tag: Weißbrot 100 g.
<< Ahead Weiter >>
= Gehe zum Tutorial content =

Ungefähres Tagesmenü für Patienten mit Rheuma in der akuten Phase der Erkrankung

  1. Ungefähres Tagesmenü für Patienten mit Rheuma mit geringer Aktivität des rheumatischen Prozesses ohne ausgeprägte Anzeichen eines Kreislaufversagens
    Erstes Frühstück: weich gekochte Eier (2 Stück), mit Sauerrahm gebackene Käsekuchen, Tee mit Milch. Zweites Frühstück: gekochtes Fleisch, Hefegetränk ohne Zucker. Mittagessen: vegetarische Suppe (halbe Portion), gekochtes Fleisch mit Nudeln, Fruchtgelee. Snack: Hefegetränk ohne Zucker. Abendessen: Fleischbällchen Fleisch, in saurer Sahne gebacken, mit Salzkartoffeln, Karottenkoteletts, gebraten auf Gemüse
  2. Ungefähre Tagesmenüs für akute Lungenentzündung
    I. Erstes Frühstück: Milchgrießbrei, Tee mit Milch. Das zweite Frühstück: ein weich gekochtes Ei 1 Stück, Brühe Hüften. Mittagessen: Fleischbrühe mit Eierflocken, Dampfkoteletts, Kartoffelpüree, Apfelkompott. Mittagessen: Äpfel ohne Zucker gebacken, Hefegetränk mit Zucker. Abendessen: Püree aus getrockneten Aprikosen, Hüttenkäse mit Milch, Tee mit Zitrone. Für die Nacht: Milch. Ii. Erstes Frühstück: halbviskoser Haferbrei
  3. Ungefähres Tagesmenü mit Ausnahme von Fleisch
    Erstes Frühstück: Gemüsesalat mit Pflanzenöl, weich gekochtes Ei, Karottenpudding mit Äpfeln und Hirse, Tee. Das zweite Frühstück: Brühe Hüften. Mittagessen: Milchnudelsuppe oder Milchsuppe mit Kürbis und Grieß, gebratene Kartoffelkoteletts, Gelee. Teezeit: frische Äpfel. Abendessen: gebackene Syrniki, Rüben, gefüllt mit Reis und Äpfeln, Tee. Nachts: Kompott oder Abkochung von Weizenkleie.
  4. Ungefähre eintägige Speisekarte für Herzinfarkt
    ERSTE RATION I. Auf leeren Magen: eine Infusion von Trockenpflaumen. Erstes Frühstück: Buchweizenbrei, gerieben auf Milch, geriebener Quark mit Zucker (Zucker vom Tagespreis), Gerstenkaffee mit Milch (Zucker vom Tagespreis). Zweites Frühstück: Apfelmus (oder irgendeine Frucht) mit Zucker (Zucker aus der täglichen Norm), Bouillon-Hüften. Mittagessen: Brühe mit Eierflocken, gekochtes Hühnchen, Johannisbeergelee. Teezeit:
  5. Ungefähres Tagesmenü der Kaliumdiät
    Erstes Frühstück: ein Salat mit frischem Kohl, Buchweizenbrei krümelig, Kaffee mit Milch. Das zweite Frühstück: frischer Kohlsaft, eingeweichte Rosinen. Mittagessen: Vegetarische Kartoffelsuppe, gekochter Fleischreis mit Reis, Hagebuttenbrühe. Sicher: Getrocknete Aprikosen. Abendessen: Fischaspik, Kartoffelkoteletts, Tee mit Milch. Zur Nacht:
  6. Ungefähre Tagesmenüs für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Arteriosklerose)
    I. Erstes Frühstück: gekochtes Fleisch, Vinaigrette mit Pflanzenöl, Kaffee mit Magermilch. Zweites Frühstück: frischer Krautsalat mit Äpfeln oder Meerkohl. Mittagessen: Abkochung von Hüften, Apfel. Mittagessen: vegetarische Suppe mit Pflanzenöl (halbe Portion), gekochtes Fleisch mit Kartoffeln, Gelee. Abendessen: gelierter Fisch, Grießauflauf mit Fruchtsauce, Tee mit Zucker. Zur Nacht:
  7. Beispielmenü für Rheumatismus auf niedriger Ebene
    Erstes Frühstück: weich gekochte Eier (2 Stück), Quark mit Milch, Tee. Das zweite Frühstück: Käse 50 g, Weizenkleber-Sud. Mittagessen: vegetarischer Borschtsch mit saurer Sahne (halbe Portion), gekochtes Fleischrindfleisch, Salzkartoffeln, Fruchtgelee oder Milch. Teezeit: frische Äpfel. Abendessen: gekochter Fisch, unter Milchsauce gebacken, Hüttenkäseauflauf oder Pasta- und Hüttenkäseauflauf. Ein
  8. Ungefähre Tagesmenüs für Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems mit Kreislaufversagen von I-II und Grad
    Erstes Frühstück: Frischkäse, Milchgrießbrei (halbe Portion), Tee mit Milch. Zweites Frühstück: frische Äpfel. Mittagessen: Gerstensuppe mit Gemüse (halbe Portion) vegetarisch, gekochtes Fleisch mit Karottenpüree, Apfelkompott. Mittagessen: Abkochung von Wildrose. Abendessen: gekochter Fisch mit Salzkartoffeln, Obstpilaw (halbe Portion), Tee mit Milch. Für die Nacht: Sauermilch. Erstes Frühstück:
  9. Lebensmittel in der akuten Phase der Krankheit
    Die Hauptanforderungen an die Ernährung in der akuten Phase der Krankheit sind: - volle Bereitstellung des physiologischen Energiebedarfs des Körpers an essentiellen Nährstoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen; - Einführung des vollständigsten Proteins in einer der physiologischen Norm entsprechenden Menge (70-80 g); - Aufnahme von 60 g tierischem und 30 g Pflanzenfett in die Nahrung;
  10. Beispielmenü für die Woche mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür (Diät 16)
    Dieses therapeutische Lebensmittel wird für Patienten mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, akuter Gastritis und chronischer Gastritis mit konservierter Sekretion nach Aufhebung der Diät 1a empfohlen. MONTAG Erstes Frühstück: Reismilchschleimbrei, Rührei, Milch. Das zweite Frühstück: Milch, Hüttenkäsecreme oder Joghurtcreme. Mittagessen: Schleimige Hafermehlsuppe, gekochtes Fleischauflauf, Kartoffelpüree
  11. Beispielmenü für die Woche mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür (Diät 1a)
    MONTAG Erstes Frühstück: Reisbrei, Omelett, Milch. Zweites Frühstück: Milch. Mittagessen: Haferflockenmilchschleimsuppe, gekochtes Fleischauflauf, Trockenobstkompott. Snack: Milch, gekochtes Ei. Abendessen: Buchweizenbrei milchig schleimig, weichgekochtes Ei, Milch. Für die Nacht: Milch. DIENSTAG Erstes Frühstück: Milchgrießbrei, Rührei, Milch. Zweites Frühstück: Milch. Mittagessen: Reissuppe
  12. Rheumatisches Lebensmittel mit geringer Aktivität in der inaktiven Phase
    In dieser Phase wird eine Ernährung mit einem mäßig erhöhten Proteingehalt, einer mäßigen Kohlenhydratbeschränkung und einem normalen Fettgehalt empfohlen. Die Erholung von akutem Rheuma kann mehrere Monate dauern. Gleichzeitig behält der Körper eine akute Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen nachteiligen Umwelteinflüssen und der Bereitschaft zur Verschlimmerung. Rezidivierender Rheuma mit geringer Aktivität
  13. Standardmittel zur Behandlung und Prävention in der akuten Phase der Krankheit
    Acetylsalicylsäure und andere Antithrombozytenmittel Überzeugende Beweise für die Wirksamkeit von Acetylsalicylsäure wurden in der KK-2-Studie erhalten. Diese Studie bewies den zusätzlichen positiven Effekt von Acetylsalicylsäure auf die Ergebnisse der Behandlung mit Streptokinase. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Kontraindikationen für die Verwendung von Acetylsalicylsäure: Dies sollte nicht der Fall sein
  14. Beispielmenü für die Woche
    MONTAG Erstes Frühstück: Koteletts oder Karottenkoteletts, Würstchen, Bratäpfel, Schwarzbrot. Zweites Frühstück: Hering, gründlich mit Salzkartoffeln, Tee mit Milch und Xylit getränkt. Mittagessen: Vegetarischer Borschtsch, gekochter Stroganoff aus Rindfleisch, Trockenfrüchtekompott, Schwarzbrot. Teezeit: Äpfel. Abendessen: Käsekuchen, Gemüseeintopf, Tee mit Zucker. Für die Nacht: Pflaumen. DIENSTAG Erstes Frühstück:
Medizinisches Portal "MedguideBook" © 2014-2016
info@medicine-guidebook.com