Zuhause
Über das Projekt
Medizin Nachrichten
Zu den Autoren
Lizenzierte Bücher über Medizin
<< Voraus Weiter >>

Probenmenü für den Tag mit Leberzirrhose mit Verschlimmerung der Krankheit


I. Erstes Frühstück: Dampf-Fleisch-Souffle, Reismilchbrei gerieben.
Das zweite Frühstück: Bratapfel mit Zucker.

Snack: Abkochung von Hüften, Cracker mit Zucker.
Mittagessen: vegetarische Graupensuppe mit Gemüse, Schnitzel
Dampf Fleisch, gekochte Fadennudeln, Fruchtgelee.
Abendessen: Dampfbällchen, Karottenpüree, zuckerfreier Hüttenkäsepudding, Gelee.
Für die Nacht: Kefir.
Ii. Erstes Frühstück: Fleischkäse, Reismilchbrei
püriert, Tee mit Milch.
Zweites Frühstück: geriebene Milch mit Hüttenkäse.
Mittagessen: Haferflockensuppe mit Gemüse (püriert), Dampf-Fleisch-Pasteten mit gekochten Nudeln, Apfelkompott (püriert).
Snack: Abkochung von Hüften, Cracker mit Zucker.
Abendessen: Fischeintopf mit Kartoffelpüree, Hüttenkäsepudding, Tee.

Für die Nacht: Fruchtgelee.
III. Erstes Frühstück: Dampf-Käse-Souffle, Reismilchbrei, Tee.
Das zweite Frühstück: Bratapfel mit Zucker.
Mittagessen: vegetarische Graupensuppe mit Gemüse, Dampf-Fleisch-Pasteten mit Karottenpüree, Gelee.

Mittagessen: Auskochen von Wildrose.

Abendessen: Dampffischknödel mit Kartoffelpüree, Grießauflauf mit süßer Soße, Tee.
Für die Nacht: Kefir.
Iv. Erstes Frühstück: Eiweiß-Dampf-Omelett aus zwei Eiern, Milchgrießbrei, Tee mit Milch.
Das zweite Frühstück: Apfelsauce.
Mittagessen: schleimige Milchhafermehlsuppe, Dampf-Fleisch-Schnitzel, Buchweizengrütze-Haferbrei, Kompott gespült.
Mittagessen: Hüttenkäse püriert.
Abendessen: Fischeintopf Burger, Kartoffelbrei, Tee.
Für die Nacht: Kefir.
<< Voraus Weiter >>
= Gehe zum Tutorial content =

Probenmenü für den Tag mit Leberzirrhose mit Verschlimmerung der Krankheit

  1. Probenmenü für die Woche mit Leberzirrhose während der Ausgleichszeit
    MONTAG Erstes Frühstück: Quark mit Zucker und Sauerrahm, Milch Haferbrei, Tee. Das zweite Frühstück: Bratapfel. Mittagessen: vegetarische Gemüsesuppe in Pflanzenöl, gekochtes Hühnchen in Milchsauce, gekochter Reis, Dörrobstkompott. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: gekochter Fisch mit weißer Sauce auf Gemüsebrühe, Kartoffelpüree, Käsekuchen mit Quark, Tee mit Milch. Zur Nacht:
  2. Ungefähre Tagesmenüs für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Atherosklerose)
    I. Erstes Frühstück: gekochtes Fleisch, Vinaigrette mit Pflanzenöl, Kaffee mit Magermilch. Zweites Frühstück: frischer Krautsalat mit Äpfeln oder Meerkohl. Mittagessen: Abkochung von Hüften, Apfel. Mittagessen: vegetarische Suppe mit Pflanzenöl (eine halbe Portion), gekochtes Fleisch mit Kartoffeln, Gelee. Abendessen: Gelierter Fisch, Grießauflauf mit Fruchtsoße, Tee mit Zucker. Zur Nacht:
  3. Ungefähre Ein-Tages-Menüs für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems mit Kreislaufversagen von I-II und Grad
    Erstes Frühstück: Frischkäse, Milchgrießbrei (eine halbe Portion), Tee mit Milch. Zweites Frühstück: frische Äpfel. Mittagessen: Gerstensuppe mit Gemüse (eine halbe Portion) vegetarisch, gekochtes Fleisch mit Karottenpüree, Apfelkompott. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: gekochter Fisch mit gekochten Kartoffeln, Obst Pilaf (eine halbe Portion), Tee mit Milch. Für die Nacht: Sauermilch. Erstes Frühstück:
  4. Ungefähres Tagesmenü für Myokardinfarkt
    ERSTE RATION I. Auf nüchternen Magen: eine Infusion von Pflaumen. Erstes Frühstück: Buchweizenbrei, gerieben auf Milch, geriebener Quark mit Zucker (Zucker aus dem Tagespreis), Gerstenkaffee mit Milch (Zucker aus dem Tagespreis). Zweites Frühstück: Apfelmus (oder irgendeine Frucht) mit Zucker (Zucker von der täglichen Norm), Brühe Hüften. Mittagessen: Brühe mit Eierflocken, gekochtes Hühnchen, schwarze Johannisbeergelee. Teezeit:
  5. Ungefähre Tagesmenüs für akute Lungenentzündung
    I. Erstes Frühstück: Milchgrießbrei, Tee mit Milch. Das zweite Frühstück: ein weich gekochtes Ei 1 Stück, Brühe Hüften. Mittagessen: Fleischbrühe mit Eierflocken, Dampfkoteletts, Kartoffelbrei, Apfelkompott. Mittagessen: Äpfel ohne Zucker gebacken, Hefe trinken mit Zucker. Abendessen: Püree aus getrockneten Aprikosen, Hüttenkäse mit Milch, Tee mit Zitrone. Für die Nacht: Milch. Ii. Erstes Frühstück: Halbflüssiger Brei
  6. Beispielmenü für die Woche mit Gicht MONTAG
    Auf nüchternen Magen: Heckenrose. Erstes Frühstück: Tee mit Milch, Gurkensalat mit saurer Sahne. Das zweite Frühstück: Fruchtsaft. Mittagessen: Reissuppe mit Kartoffeln auf Gemüsebrühe, gebratene Kohlköpfe, getrocknetes Fruchtkompott. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: Omelette, Karotte zrazy mit Pflaumen, Tee mit Zitrone. Für die Nacht: Kefir. Dienstag NASHALT: DOGROSE-Brühe. Erstes Frühstück: Tee mit Milch, Salat mit
  7. Beispielmenü für Low-Level-Rheumatismus
    Erstes Frühstück: weiche Eier (2 Stück), Hüttenkäse mit Milch, Tee. Das zweite Frühstück: Käse 50 g, Weizenkleie Abkochung. Mittagessen: vegetarischer Borschtsch mit saurer Sahne (eine halbe Portion), gekochtes Fleisch Stroganoff, gekochte Kartoffeln, Fruchtgelee oder Milch. Teezeit: frische Äpfel. Abendessen: gekochter Fisch, gebacken unter Milchsauce, Hüttenkäseauflauf oder Pasta und Hüttenkäseauflauf. An
  8. Wöchentliches Menü für chronisches Nierenversagen (Diät 76)
    MONTAG Erstes Frühstück: Quark - Apfelpudding, Apfelpüree mit Schlagweiß, Fruchtsaft. Das zweite Frühstück: geriebene Karotten mit Zucker. Mittagessen: vegetarische Gemüsesuppe, gekochtes Fleisch mit Tomatensauce. Mittagessen: Auskochen von Wildrose. Abendessen: Omelett-Protein, Tee mit Zucker. Für die Nacht: Fruchtsaft. DIENSTAG Erstes Frühstück: Müsli "Hercules" auf Milch, Gemüsesalat auf
  9. Probenmenü für die Woche mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür (Diät 1a)
    MONTAG Erstes Frühstück: Reisbrei, Omelette, Milch. Zweites Frühstück: Milch. Mittagessen: Haferschleim-Milch-Schleim-Suppe, Soufflé von gekochtem Fleisch, getrocknetes Fruchtkompott. Snack: Milch, gekochtes Ei. Abendessen: Buchweizenbrei milchig-schleimig, weich gekochtes Ei, Milch. Für die Nacht: Milch. DIENSTAG Erstes Frühstück: Milchgrießbrei, Rührei, Milch. Zweites Frühstück: Milch. Mittagessen: Reissuppe
  10. Probenmenü für die Woche mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür (Diät 16)
    Diese therapeutische Nahrung wird für Patienten mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, akuter Gastritis und chronischer Gastritis mit erhaltenem Sekretion nach der Abschaffung der Diät 1a empfohlen. MONTAG Erstes Frühstück: Reismilch-Schleimbrei, Rührei, Milch. Das zweite Frühstück: Milch, Quark oder Sahne aus Joghurt. Mittagessen: schleimige Hafermehlsuppe, Soufflé von gekochtem Fleisch, Kartoffelpüree
  11. Ernährung bei Leberzirrhose
    Ernährung für Zirrhose
  12. Ernährung während der Exazerbation der Leberentzündung und akute Entzündung der Gallenblase
    Empfohlen wird die Ernährung bei Patienten mit akuter Cholezystitis und Hepatitis, chronischer Cholezystitis und Hepatitis, Leberzirrhose mit mittelschwerer Leberinsuffizienz, Gallensteinleiden sowie bei gleichzeitiger Schädigung von Leber und Gallenwegen, Magen und Darm. Das Essen wird auf Wasser gekocht oder gedämpft, gewischt. Ausgenommen sind Produkte, die die Fermentation und Rotteprozesse in
  13. Empfohlene Produkte zur Verschlimmerung von Leberentzündungen und akuten Entzündungen der Gallenblase
    Empfohlen: gestern Weizenbrot; Suppen werden auf Schleimbrühe mit geriebenem Getreide, Gemüse oder Gemüsebrühe mit fein gehacktem Gemüse gekocht - Kartoffeln, Karotten, Zucchini, Kürbis, gekochtes Getreide - Reis, Grieß, Haferflocken Getreide, Nudeln, Suppen können Ei-Milch-Mischung hinzugefügt werden, die vorbereitet wird eine Mischung aus rohen Eiern mit einer gleichen Menge Milch und füllen
  14. ANÄSTHESIE IN BEGLEITENDEN LEBERKRANKHEITEN
    Die Häufigkeit von Lebererkrankungen in den Vereinigten Staaten nimmt zu. In den letzten Jahrzehnten erhöhte Mortalität durch Leberzirrhose, die mit einem Anstieg des Alkoholkonsums und einer Zunahme der Inzidenz von Virushepatitis (sexuell übertragbare Infektionen und Bluttransfusionen) verbunden ist. Leberzirrhose ist eine der Haupttodesursachen bei Männern im Alter von 40-50 Jahren. Nach einigen Studien Leberzirrhose während der Autopsie
  15. Ernährung für Lebererkrankungen
    Richtige Ernährung bei Lebererkrankungen spielt die wichtigste Rolle, die nicht mit der Wirkung eines Medikaments verglichen werden kann. Derjenige, der an dieser Krankheit leidet, ist nach eigenen Erfahrungen davon überzeugt, dass Fehler in der Ernährung in der Regel eine Verschlimmerung verursachen: Es gibt Schmerzen, Übelkeit und andere unangenehme Empfindungen. Die Leber ist an dem Stoffwechsel von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten beteiligt
Medizinisches Portal "MedguideBook" © 2014-2016
info@medizin-guidebook.com