Патологическая анатомия / Педиатрия / Патологическая физиология / Оториноларингология / Организация системы здравоохранения / Онкология / Неврология и нейрохирургия / Наследственные, генные болезни / Кожные и венерические болезни / История медицины / Инфекционные заболевания / Иммунология и аллергология / Гематология / Валеология / Интенсивная терапия, анестезиология и реанимация, первая помощь / Гигиена и санэпидконтроль / Кардиология / Ветеринария / Вирусология / Внутренние болезни / Акушерство и гинекология Medizinische Parasitologie / Pathologische Anatomie / Pädiatrie / Pathologische Physiologie / Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde / Organisation eines Gesundheitssystems / Onkologie / Neurologie und Neurochirurgie / Erb- und Erbkrankheiten / Haut- und sexuell übertragbare Krankheiten / Anamnese / Infektionskrankheiten / Immunologie und Allergologie / Hämatologie / Valeologie / Intensivmedizin, Anästhesiologie und Intensivmedizin, Erste Hilfe / Hygiene und epidemiologische Kontrolle / Kardiologie / Veterinärmedizin / Virologie / Innere Medizin / Geburtshilfe und Gynäkologie
Zuhause
Über das Projekt
Medizinische Nachrichten
Für Autoren
Lizenzierte Bücher über Medizin
<< Vorherige

Hygiene einer Frau in den Wechseljahren und im Alter

Im Körper einer Frau finden zeitlebens komplexe Prozesse statt, die sich ständig gegenseitig ersetzen und alle Bereiche ihres Lebens abdecken.

Diese Prozesse spiegeln die altersbedingten Veränderungen wider, die allen Lebewesen innewohnen. Die Jahre der Kindheit werden durch eine aufregende Jugend, eine energetische Reife und schließlich eine reiche Lebenserfahrung in einem späteren Lebensabschnitt ersetzt. Die Periode des allmählichen Erlöschens der gebärfähigen Funktion nach der Blüte des weiblichen Körpers bis zum Einsetzen einer vollständigen Beendigung der Menstruation wird als Übergangsperiode oder Menopause bezeichnet. Die Beendigung der Schwangerschaftsfunktion, die äußerlich in der Beendigung der Menstruation zum Ausdruck kommt, ist nicht das Alter. Das Alter mit all seinen Merkmalen ist noch weit voraus. Während dieser Übergangszeit wird eine Frau mit großer Lebenserfahrung bereichert, ist voller Kraft und fähig zur aktiven schöpferischen Tätigkeit. Mit anderen Worten, die Wechseljahre sind eine Übergangszeit zwischen Reife und Alter.

Es ist unmöglich, die Grenzen der Wechseljahre genau abzugrenzen. Erstens kommt es allmählich, allmählich. Zweitens ist der Beginn der Wechseljahre bei Frauen unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Die Wechseljahre beginnen meistens zwischen 45 und 50 Jahren. In einigen Fällen beginnt das Aussterben der Eierstocktätigkeit etwas früher, manchmal sogar im Alter von 35 bis 36 Jahren. Daneben sind Fälle von Menstruationserhaltung und sogar Geburt in 48-50 Jahren und später bekannt. Das Einsetzen der Menopause vor dem 40. Lebensjahr ohne eindeutigen Grund (z. B. nach chirurgischer Entfernung der Eierstöcke, nach Röntgenkastration usw.) ist ein abnormales Phänomen und erfordert eine Rücksprache mit einem Arzt. Die Wechseljahre dauern zwischen einem und fünf Jahren. Eine längere oder kürzere Übergangszeit hängt, wie der Zeitpunkt ihres Eintretens, von vielen Gründen ab: von den Merkmalen des Nervensystems der Frau, den Arbeitsbedingungen, dem Alltagsleben, den allgemeinen Krankheiten, die während des gesamten vorherigen Lebens übertragen wurden, der Art des vorherigen Sexuallebens (Schwangerschaft, Geburt, Abtreibung) ), gynäkologische Erkrankungen usw.

Das Hauptmerkmal, das den Beginn der Wechseljahre kennzeichnet, ist eine Veränderung des Rhythmus und der Intensität der normalen Menstruation. Die endgültige Beendigung der Menstruation bedeutet den Beginn der nächsten Periode, der Periode der vollständigen sexuellen Ruhe, der Periode der sogenannten Wechseljahre.

Viele Frauen mit Vorsicht und Angst erwarten die Wechseljahre. Diese Wachsamkeit und Angst werden durch das Bewusstsein des alternden Organismus und durch verzerrte Missverständnisse über das Wesen der Wechseljahre erzeugt. Eine Frau sollte verstehen, dass die Menopause oder der Übergang keine Krankheit ist, sondern ein natürlicher Prozess der altersbedingten Umstrukturierung des Körpers. Diese Umstrukturierung erfolgt in der Regel allmählich, schmerzlos und nur in einigen Fällen bei einer geringen Anzahl von Frauen, wobei die Harmonie von altersbedingten Veränderungen im Körper gestört wird und dies zu unangenehmen und manchmal schmerzhaften Phänomenen führt.

Was ist der Grund für die schmerzhaften, schmerzhaften Phänomene, die manche Frauen manchmal in den Übergangsjahren, dh in den Wechseljahren, erleben? Tatsache ist, dass die Aktivität der Eierstöcke als endokrine Drüsen mit der Funktion anderer hormonproduzierender Drüsen und mit der Aktivität des Nervensystems verbunden ist. Bei einem regelmäßigen, langsamen Erlöschen der Eierstockfunktion im Alter zwischen 45 und 50 Jahren kommt es zu einer entsprechenden Umstrukturierung des Nervensystems, wobei die Aktivität anderer Drüsen, die diese zum Teil ausgleichen, die durch den Verlust der Eierstockfunktion hervorgerufenen Phänomene glättet. In Fällen, in denen eine solche kompensatorische, adaptive Umstrukturierung aus irgendeinem Grund nicht aufgetreten ist, treten schmerzhafte, manchmal schwerwiegende Erscheinungsformen der Wechseljahre auf, die als Phänomene des "Verlusts" oder der Wechseljahrsneurose bezeichnet werden. Die Wechseljahrsbeschwerden sind am stärksten ausgeprägt, wenn die Eierstocktätigkeit plötzlich eingestellt wird und die Wechseljahre vorzeitig einsetzen. Dieses vorzeitige Einsetzen der Wechseljahre wird am häufigsten bei einer chirurgischen Entfernung der Eierstöcke oder einer erzwungenen Röntgenkastration aufgrund einer Eierstockerkrankung beobachtet.

Wir haben bereits erwähnt, dass ein charakteristisches Zeichen für das Einsetzen der Wechseljahre Veränderungen in der Art des allmählichen Absetzens der Menstruation sind; sie treten seltener auf, die Intervalle zwischen den Durchblutungsperioden werden verlängert, die Menge an verlorenem Blut wird immer geringer. Manchmal ist die Beendigung der Menstruation von Natur aus intermittierend. Dies drückt sich darin aus, dass sich vor dem endgültigen Ende der Menstruation die Perioden der regelmäßigen Menstruation und die mehr oder weniger langen Perioden ihrer Abwesenheit abwechseln. Dieser Wechsel der Menstruation und ihre Abwesenheit können ein bis zwei oder sogar drei Jahre dauern. Es sollte daran erinnert werden, dass eine Frau während Perioden ohne Menstruation mit wechselnder Art ihres Aussterbens Nasenbluten erleiden kann. Diese Blutungen sollten eine Frau nicht erschrecken, da sie bis zu einem gewissen Grad die normale Menstruation ersetzen.

Bevorstehende Veränderungen des Rhythmus und der Intensität der Menstruation müssen von denjenigen unterschieden werden, die manchmal in den Wechseljahren der Blutung auftreten. Eine schwere Menstruation, die länger andauert als gewöhnlich und mit einem großen Blutverlust einhergeht, selbst wenn sie mit der Periode der nächsten Menstruation zusammenfällt, sollte eine Frau zwingen, ärztlichen Rat einzuholen. Eine unter vielen Frauen verbreitete Überzeugung, dass starke Menstruation ein häufiges Zeichen für die Beendigung der Menstruation ist, ist falsch. Am häufigsten sind sie das Ergebnis entfernbarer Veränderungen, die mit dem Einsetzen der Wechseljahre verbunden sind. Aber manchmal ist dieser erhöhte Blutverlust, der an Blutungen grenzt, eine Manifestation, ein Zeichen einer Erkrankung der Gebärmutter oder der Gliedmaßen (Polypose, Tumore usw.). Die wahre Ursache für Blutungen kann nur von einem Arzt festgestellt werden, und nur sein Rat und seine Behandlung können eine Frau vor unerwünschten, manchmal schwerwiegenden Folgen bewahren.

Lange Blutungen verdienen außerordentliche Aufmerksamkeit, unabhängig davon, ob eine große Menge Blut freigesetzt wird oder ob zwischen der Menstruation oder einige Zeit nach deren Beendigung kaum wahrnehmbare „Flecken“ auftreten. Solche Blutungen oder "Blutungen" sind für die Wechseljahre nicht charakteristisch. Am häufigsten weisen sie auf abnormale Veränderungen der Uterusschleimhaut oder das Vorhandensein von Tumoren der weiblichen Geschlechtsorgane hin. Natürlich sollte eine Frau sofort einen Arzt konsultieren, wenn eine Uterusblutung außerhalb der Menstruation auftritt, zwischen regulären Perioden oder einige Zeit nachdem sie aufgehört hat. Die Missachtung dieser unerschütterlichen Regel oder der Versuch einer unabhängigen „Behandlung“ auf Anraten anderer Frauen kann zu schwerwiegenden, irreparablen Konsequenzen führen. Manchmal muss auf die Kürettage der Gebärmutterhöhle zurückgegriffen werden, um die Blutung endgültig zu stoppen und die Ursache der Krankheit genau zu bestimmen. Frauen, denen der Arzt vorschlägt, eine Kürettage durchzuführen, sollten ohne Zeitverlust der Operation zustimmen, da dies der einzige Weg ist, die wahre Ursache der Krankheit festzustellen, das Vorhandensein eines bösartigen Tumors auszuschließen oder festzustellen und die erforderliche Behandlung rechtzeitig durchzuführen.

Mit zunehmendem Alter kommt es nicht nur zum Erlöschen der Eierstockfunktion und zum Absterben der Menstruation, sondern auch zu anderen Veränderungen, die am stärksten im Genitalbereich auftreten: Die Eierstöcke nehmen ab, die Uterusmuskelfasern werden durch Bindegewebe ersetzt, wodurch der Uterus dichter und kleiner wird. Die Schleimhaut der Gebärmutter wird dünner, die darin befindlichen Drüsen verschwinden. Veränderungen treten an den äußeren Genitalien auf: Die Genitallücke wird enger, die Schamlippen atrophieren. Manchmal kommt es zu einer signifikanten Fettablagerung unter der Haut der Schambehaarung und der Schamlippen, in anderen Fällen verschwindet das Fettgewebe und die Haut wird schlaff. Bestimmte Veränderungen treten in der Vaginalschleimhaut auf. Es wird dünner, wird trocken, spröde, leicht anfällig. Infolgedessen ist sie relativ leicht infiziert, wenn die Hygienevorschriften nicht befolgt werden. Eine Reizung der Vaginalschleimhaut mit starken Desinfektionsmitteln beim Spülen, unsachgemäßes Waschen, unsachgemäße Kleidungshygiene usw. kann zur Entstehung von entzündlichen Erkrankungen der Vaginalschleimhaut führen - der sogenannten senilen Kolpitis. Mit dieser Krankheit tritt Eiter oder Schleimleukorrhoe auf; Schleimhaut und Haut im äußeren Genitalbereich sind gereizt, entzündet. Manchmal tritt Juckreiz im äußeren Genitalbereich auf, die Haut wird trocken und es können Risse auftreten. Kontaminationen, Hautkämme führen zu Infektionen und entzündlichen Erkrankungen. Eine Entzündung der Vaginalschleimhaut kann, wenn sie nicht behandelt wird, zu einer sogenannten adhäsiven Kolpitis führen, bei der die Schamlippen über eine beträchtliche Länge zusammenkleben und den Eingang zur Vagina verengen können.

All diese Phänomene, die im Allgemeinen nicht gefährlich sind, werden gleichzeitig oft sehr schmerzhaft, was einer Frau den normalen Schlaf und die Möglichkeit nimmt, fruchtbar zu arbeiten.
Die Prävention dieser Krankheiten setzt die strikte Einhaltung der Hygienevorschriften voraus: Aufrechterhaltung eines sauberen Körpers im Allgemeinen und der Genitalien im Besonderen, regelmäßiges Waschen mit warmem Wasser, Hygiene der Kleidung, ordnungsgemäße Arbeit und Ruhe, Aufenthalt an der frischen Luft, nahrhafte, vitaminreiche Ernährung.

Im Alter nimmt die den Uterus umgebende Fasermenge ab; Die Bänder, die den Uterus stützen, werden schwächer. Infolgedessen tritt eine größere Beweglichkeit der Gebärmutter auf, die manchmal nach unten gehen oder sogar über die Vagina hinausragen kann (Vorfall der Gebärmutter). In anderen Fällen führt die "Faltenbildung" des Bandapparats der Gebärmutter zu einer festen Fixierung und Steifheit.

Zusätzlich zu Veränderungen in den Genitalien treten im Körper einer Frau mit zunehmendem Alter eine Reihe von Veränderungen auf, die Muskeln des Körpers werden schwächer, die Haut faltet sich aufgrund schlaffer Muskeln. Manchmal kommt es zu einer übermäßigen Fettablagerung in den Oberschenkeln, im Bauch und im Gesäß. In anderen Fällen wird die Fettschicht stark dünner, eine Frau verliert deutlich an Gewicht.

Dies ist auf Veränderungen der Stoffwechselprozesse zurückzuführen, die eng mit der Aktivität der endokrinen Drüsen verbunden sind. In der Übergangs- und späteren Lebensphase treten bei Frauen manchmal Herzklopfen, zitternde Hände, Nervosität und Schlaflosigkeit auf, die häufig mit einer Umstrukturierung der Schilddrüse verbunden sind. Eine Erhöhung der Funktionen der Nebennieren, die manchmal während der Schwächung und des Erlöschens der Eierstocktätigkeit auftritt, kann den Blutdruck, das Erscheinungsbild von Gesichtshaaren usw. erhöhen. Eine Erhöhung bestimmter Körperteile (Hände, Füße usw.), die manchmal von älteren Frauen festgestellt werden, kann dies mit erhöhter Aktivität des Hirnanhangs (Hypophyse) verbunden sein.

Die Aktivität aller aufgeführten endokrinen Drüsen hängt, wie Sie wissen, eng mit der Funktion des Nervensystems zusammen, insbesondere derjenigen seiner Abteilungen, die die Aktivität des Herz-Kreislauf-Systems, die Verdauung und den Stoffwechsel regulieren. Daher kann im Alter eine Vielzahl von Störungen beobachtet werden, die mit Veränderungen in der Funktion des Nervensystems verbunden sind.

Zu Störungen dieser Art gehört in erster Linie das Auftreten eines Hitzegefühls in Kopf und Rumpf (Hitzewallungen), begleitet von Rötungen der Haut von Gesicht, Hals, Brust und starkem Schwitzen. Hitzewallungen treten selten auf und treten im Zusammenhang mit unangenehmen Auswirkungen auf. Manchmal treten sie jedoch mehrmals täglich auf, ohne ersichtlichen Grund, und sogar während des Schlafs. In Verbindung mit den Gezeiten oder unabhängig davon werden manchmal Kopfschmerzen wie Migräne, Tinnitus und andere Phänomene beobachtet, bis hin zu einer Verzerrung der Geschmacksempfindungen. Das Phänomen des Herz-Kreislauf-Systems äußert sich in Krämpfen der Gliedmaßengefäße (Erblassen und Abkühlen der Hände, Beine, Krabbeln), Schmerzen, Schmerzen hinter dem Brustbein, Blutdruckschwankungen im Herzbereich. Wenn sich der Körper an das Leben unter den neuen Bedingungen anpasst, dh unter den Bedingungen des Aussterbens und der Beendigung der Eierstocktätigkeit, werden die oben genannten Störungen in der Regel ausgeglichen und verschwinden. Die schärfsten vaskulären und nervösen Phänomene in den Wechseljahren treten bei Frauen mit einem instabilen Nervensystem auf, die zuvor an Störungen des Nerven- und Herz-Kreislauf-Systems litten. In den Wechseljahren und oft sogar später entwickeln Frauen manchmal Apathie, eine depressive Stimmung, eine Tendenz, Stimmungen schnell zu ändern, und Reizbarkeit.

Daher kann die Umstrukturierung des Körpers einer Frau in den Wechseljahren von einer Vielzahl von Phänomenen begleitet werden. Es ist jedoch zu beachten, dass diese Abweichungen in den Vitalfunktionen des Körpers einer Frau nicht immer auftreten: Die meisten Frauen ertragen die Übergangszeit schmerzfrei und ohne besondere gesundheitliche Beeinträchtigungen. Die Klimakteriumsphase ist keine Krankheit, sondern ein natürlicher Vorgang, dessen Verlauf in der Regel reibungslos verläuft oder mit leichten, kaum wahrnehmbaren, unangenehmen Empfindungen einhergeht. Nur wenige Frauen haben eine schwierige Klimakteriumsphase, und diese Frauen sollten unter ständiger Aufsicht eines Arztes sein. In Anbetracht der Vielzahl von Erscheinungsformen schmerzhafter, schwerer Wechseljahre bei Frauen werden sie nicht nur von einem Frauenarzt, sondern auch von Ärzten anderer Fachrichtungen (Therapeut, Neuropathologe) behandelt. Die allgemeinen Hygienemaßnahmen in der Übergangs- und Spätphase eines Frauenlebens unterscheiden sich nicht grundlegend von denen in einem jüngeren Alter.

Hautpflege, äußere Genitalien in den Wechseljahren und die folgende Periode sind von gleicher Bedeutung wie in allen anderen Perioden des Lebens einer Frau. Darüber hinaus hängt der schwerwiegende oder umgekehrt völlig schmerzfreie Verlauf der Wechseljahre davon ab, wie gut die Gesundheit der Frau erhalten bleibt, wie gehärtet und auf eine altersbedingte Umstrukturierung durch hygienische Maßnahmen während des gesamten Lebens vor den Wechseljahren vorbereitet ist. Noch mehr als in der Jugend sind im Alter der richtige Tagesablauf, die richtige Ernährung, Arbeit und Erholung von besonderer Bedeutung. Essen sollte zu bestimmten Stunden, nicht mehr als 3-4 mal am Tag sein. Die Ernährung sollte vollständig, aber nicht übermäßig sein.

Lebensmittel sollten eine erhebliche Menge an Gemüse enthalten, Lebensmittel, die reich an Vitaminen sind (Obst, Beeren). Es sollte die Verwendung von Fleisch, tierischen Fetten (Schmalz, Schmalz) einschränken, konzentrierte Fleischbrühen, Saucen vermeiden; Essen Sie kein geräuchertes Fleisch, keine scharfen Gewürze und keine Produkte wie Essig, Senf, Pfeffer, starken Kaffee oder Alkohol. Im Alter gibt es oft Verstopfung. Die Regulation der Darmfunktion erfordert in den meisten Fällen nicht den Gebrauch von Medikamenten. Insbesondere die Einhaltung einer Diät, die eine erhebliche Menge Gemüse, Schwarzbrot und Joghurt enthält, verbessert die Darmtätigkeit. Nützliche Salate aus frischem Kohl, Radieschen, Karotten, Rüben mit Sonnenblume, Mais oder anderem Pflanzenöl. Solche Salate enthalten eine große Menge an Vitaminen und verbessern zusätzlich die Darmtätigkeit.

Bei anhaltender Verstopfung können Sie auf leeren Magen purgen oder einen Esslöffel Bittersalz (Magnesia oder Karlsbader Salz) in einem Viertel bis einem halben Glas Wasser einnehmen. Abends vor dem Zubettgehen empfiehlt sich ein Glas Sauermilch, Joghurt oder Kefir.

Mäßige Sportarten, vor allem Atmung und andere akzeptable körperliche Übungen, wirken sich im Alter positiv auf den weiblichen Körper aus. Obligatorische Morgengymnastik. Es ist zu beachten, dass Bewegungseinschränkungen, ein längerer Aufenthalt in körperlicher Ruhe zu einer Verschlechterung der Durchblutung im Allgemeinen und zu einer Verstopfung der Beckenorgane im Besonderen führen. Dies verschlechtert den Allgemeinzustand der Frau, trägt zur Fettleibigkeit bei, stört den Stoffwechsel, die Darmtätigkeit. Daher ist das Gefühl leichter Müdigkeit durch Gehen und körperliche Betätigung für den Körper einer Frau wohltuender als übermäßige Ruhe und Unbeweglichkeit, die ältere Frauen oft versuchen, sich vor körperlicher Anstrengung zu schützen.

Systematische körperliche Übungen, insbesondere morgendliche Übungen, stärken das Muskelsystem, verbessern die Belüftung, reichern den Körper mit Sauerstoff an und verbessern die Herzfunktion. Unter dem Einfluss von körperlichen Übungen verbessert sich die Aktivität des Nervensystems und der endokrinen Drüsen. Aus diesem Grund sind körperliche Übungen und insbesondere morgendliche Übungen eine der wesentlichen Hygienemaßnahmen in dieser Lebensphase einer Frau. Очень полезны купания в реке, море, умеренное плавание, прогулки (в особенности перед сном). При появлении симптомов климактерических расстройств (приливы) рекомендуется непосредственно перед сном применять горячие ножные ванны при температуре воды 40°. Продолжительность ванн — от 20 до 30 минут. Благотворно влияют контрастные горяче-холодные ванны: поочередное опускание ног в воду комнатной температуры и в воду, подогретую до температуры не ниже 40°. В горячей воде держат ноги 4—5 минут, в холодной — полминуты. Продолжительность всей процедуры — 20—30 минут. Рекомендуются общие ванны, обмывание водой комнатной температуры с последующим растиранием всего тела жестким полотенцем.

В пожилом возрасте женщины должны находиться под регулярным наблюдением врача-гинеколога. К врачу необходимо обращаться не только при появлении каких-либо расстройств или ненормальных явлений (бели, зуд, кровомазание и др.), но обязательно даже при полном благополучии и отсутствии каких-либо признаков заболевания. К врачу женской консультации необходимо являться не реже двух раз в год на профилактический осмотр. Следует помнить, что в пожилом возрасте чаще, чем в молодые годы, у женщин возникают новообразования половых органов. Эти заболевания или изменения, способствующие их развитию, подкрадываются исподволь, незаметно. Между тем, в начальных стадиях они могут быть полностью излечены. Раннее выявление этих заболеваний возможно лишь при условии регулярных осмотров женщины врачом.



<< Vorherige
= Zum Lehrbuchinhalt springen =

Гигиена женщины в переходной климактерический период и в пожилом возрасте

  1. Vortrag. Гигиена женщины в различные периоды её жизни, 2011
    Гигиена девочки грудного возраста. Гигиена девочки дошкольного возраста. Гигиена девочки школьного возраста. Гигиена девушки в период полового созревания. Гигиена женщины в период половой зрелости. Гигиена женщины во время беременности, родов и в послеродовый период. Гигиена женщины в переходной климактерический период и в пожилом
  2. Особенности течения и ведения послеоперационного периода у больных пожилого и старческого возраста
    Большинство женщин, подвергающихся хирургическому оперативному лечению, особенно при выполнении высокообъемных операций, находятся в пожилом и старческом возрасте. Это должно учитываться и при ведении их в послеоперационном периоде. Люди обсуждаемого возраста имеют определенные биологические и физиологические изменения (геронтологические) всех органов и систем, которые и определяют специфику
  3. Гигиена женщины в период половой зрелости
    Гигиенические правила в периоде расцвета всех функций женского организма определяются в первую очередь тем, что женщина вступает в полосу половой жизни и материнства. В этом периоде по-прежнему сохраняются незыблемыми правила гигиены менструации. В связи с началом половой жизни чрезвычайную важность приобретает учет сроков наступления очередных месячных. Задержка менструации в этом периоде
  4. Hygiene einer Frau während Schwangerschaft, Geburt und nach der Geburt
    Hygiene einer schwangeren Frau. Während der Schwangerschaft arbeiten alle Organe einer Frau mit einer Belastung, die wesentlich höher ist als die einer nicht schwangeren Frau. In der Regel kommt der Körper der meisten schwangeren Frauen mit dieser Belastung recht leicht zurecht und es treten während der Schwangerschaft Veränderungen auf, die den weiblichen Körper nicht nur nicht schädigen, sondern im Gegenteil dessen Gesundheit positiv beeinflussen und dazu beitragen
  5. Гигиена женщины в различные периоды её жизни
    Гигиена женщины в различные периоды её
  6. КЛИМАКТЕРИЧЕСКИЙ ПЕРИОД
    Климакс, климактерий (от греч. climacter — ступень, лестница) — физиологический период жизни женщины, в течение которого преобладают инволютивные процессы, характеризующиеся прекращением сначала детородной, а затем и менструальной функции. Известно, что старение организма человека — процесс за-програмированный, однако на протяжении последнего полуторавекового периода времени произошло
  7. ÜBER DAS ÜBERGANGSALTER (30-35 JAHRE)
    {foto60} Велеть кому-нибудь дать тебе готовые мысли - это поручить другой женщине родить твое дитя. Есть мысли, которые надо самому рожать в муках, и они-то самые ценные Я Корчак Лучше узнать истину наполовину, но собственными силами, чем узнать ее целиком, но узнать с чужих слов и выучить, как попугай Р Роллан Надо учиться в школе, но еще гораздо больше надо учиться по выходе из
  8. Переходный период
    15 (или 14—16) лет — переходный период между подростковым и юношеским возрастом. Это время приходится на 9-й класс, если иметь в виду 11-летнюю общеобразовательную школу. В 9-м классе решается вопрос о дальнейшей жизни: что делать — продолжить обучение в школе, пойти в училище или работать? По существу, от старшего подростка общество требует профессионального самоопределения, хотя и
  9. ПЕРЕХОДНЫЙ ПЕРИОД
    15 (или 14-16) лет — переходный период между подростковым и юношеским возрастом. Это время приходится на IX класс, если иметь в виду 11-летнюю общеобразовательную школу. В IX классе решается вопрос о дальнейшей жизни: что делать — продолжить обучение в школе, пойти в училище или работать? По существу, от старшего подростка общество требует профессионального самоопределения, хотя и
  10. Переходный период у девочек.
    Период полового созревания у девочек характеризуется постепенным созреванием яичников и изменениями, происходящими в организме девочки под влиянием гормона яичников - эстрадиола. Средний возраст девочек, вступивших в переходный период, составляет 11,5 лет с допустимыми колебаниями в 2 года. Число девочек, которые в этом возрасте уже имели первую менструацию - менархе (Ме) составляет в этом
  11. ÜBER ÄLTERES ALTER (51-65 JAHRE)
    {foto62} Чему бы жизнь нас ни учила, Но сердце верит в чудеса. Есть нескудеющая сила, Есть и нетленная краса. И увядание земное Цветов не тронет неземных, И от полуденного зноя Роса не высохнет на них. И эта вера не обманет Того, кто ею лишь живет, Не все, что здесь цвело, увянет, Не все, что было здесь, пройдет! Но этой веры для немногих Лишь
  12. АГ у лиц пожилого возраста.
    Результаты рандомизированных исследований свидетельствуют о том, что антигипертензивная терапия снижает риск ССЗ и смертности у пожилых больных с систоло-диастолической АГ и ИСАГ. Принципы лечения пожилых больных АГ такие же, как и в общей популяции. Лечение следует начинать с изменения образа жизни. Ограничение потребления поваренной соли и снижение веса у этой категории больных оказывают
  13. Макробиотика и пожилой возраст
    Макробиотика считает, что пожилой возраст начинается с 70 лет. Для тех, кто с молодых лет, в средние годы и в позднем возрасте живет в согласии с законами Вселенной, не надо специальной диеты. Они могут есть что угодно. Все может быть использовано в макробиотическом ощущении мира: проживший долгие годы в динамическом равновесии Инь-Ян способен прекрасно себя контролировать. Его высокий
  14. Особенности анестезии в пожилом и старческом возрасте
    По определению ВОЗ пожилыми считаются мужчины и женщины, достигшие возраста свыше 65 лет, период старости составляет от 75 до 90 лет, свыше 90 лет – долгожители. Особую важность для анестезиолога представляют, обусловленные возрастом, изменения основного обмена, снижение компенсаторно-приспособительных возможностей сердечно-сосудистой и дыхательной систем, функции печени и почек. К 70 годам
  15. Патология репродуктивной системы в переходном и старческом возрасте
    Патология репродуктивной системы в переходном и старческом
  16. Конкуренция в условиях экономики переходного периода
    В условиях рынка медицинских услуг, который регулируется двумя основными механизмами – спросом и предложением, реализуется продукция ЛПУ. Произведенная продукция в медицине может быть товаром (зубной протез, оптическая линза, искусственный хрусталик и пр.) и услугой. Как товар, так и услуга в здравоохранении обладает двумя характеристиками, которые играют ведущее значение при реализации товара на
  17. ОСОБЕННОСТИ ЛЕЧЕНИЯ ИНФЕКЦИЙ МВП У ЛЮДЕЙ ПОЖИЛОГО ВОЗРАСТА
    У людей пожилого возраста частота инфекций МВП значительно повышается, что связано с осложняющими факторами: доброкачественной гиперплазией предстательной железы у мужчин и снижением уровня эстрогенов у женщин в период менопаузы. Поэтому лечение инфекций МВП должно включать не только применение АМП, но и коррекцию описанных факторов риска. При доброкачественной гиперплазии предстательной
Medizinisches Portal "MedguideBook" © 2014-2019
info@medicine-guidebook.com